Wie ein Duathlon von hinten aussieht…

… konnte ich mir am 01. Mai dieses Jahres aus allererster Hand ansehen. Und das kam so:

Kurze Rückblende:
Wir schreiben das Jahr 2013 und ich stehe gemeinsam mit meiner Frau am 01.Mai am Straßenrand und wir schauen uns so einen „Duathlon“ mal an. Sieht schon irgendwie cool aus was die da machen. Auch die Vorstellung ähnlich schnell und gewandt in der Gegend rum zu rennen bzw. herum zu fahren übt auf mich einen gewissen Reiz aus. Und dann passiert es: Einer der Starter rennt im Fortuna-Dress an mir vorbei.

Kurze Zeit später haben wir uns für unseren ersten Triathlon angemeldet (Volksdistanz Indeland) und uns dazu bekannt im nächsten Jahr den 01. Mai auch in Laufschuhen und auf dem Rad zu verbringen.

Und schon ist es der 01. Mai 2014:

Recht früh schon stehe ich an der Strecke und freue mich, dass wir insgesamt mit 5 Fortunen in Mönchengladbach am Start sind. Rautentrikot-Träger habe ich übrigens keine gesehen. Auch irgendwie bezeichnend.

Ich hatte also jede Menge Zeit mich in der Wechselzone umzuschauen. Das Niveau der Veranstaltung lies sich zweifelsfrei auch an den Preisen ablesen die einige Räder hatten, die so in den Holzplanken eingestellt waren. Da waren schon sehr interessante Exemplare dabei. Ich für meinen Teil habe häufiger auf einen Wert im 5-stelligem Bereich getippt.

Egal! Schliesslich war ich ja da um mitzumachen und nicht um mir andere Fahrräder anzusehen.

Schön, dass wir Fortunen uns vorher alle gesehen haben und auch noch Zeit für ein Gespräch gefunden haben. Und eins ist auch klar: Wir haben am Besten ausgesehen:

Fortuna-Duathlon-MG

Gegen 10:46 Uhr in der Wechselzone:

Ich komme mit einer für mich richtig guten Zeit (naja genauer gesagt Rekord) in einem 6:41-Schnitt in der Wechselzone an. Auf der einen Seite bin ich tatsächlich hocherfreut. Auf der anderen Seite laufe ich normalerweise mit dieser Leistung im hinteren Mittelfeld ein. Das ich aber glatte 500 Meter (JA, auf eine Strecke von nur 5000 Meter) hinter dem letzten vor mir Platzierten einlaufe steht dann doch für die Güte der Läufer bei diesem Wettbewerb.

Knie ist schon richtig dick. Rauf aufs Rad und los. Irgendwie ist es für mich doch richtig gut, dass ich normalerweise erstmal schwimmen darf.

Wenn mich nicht alles täuscht sind die Ersten schon auf Ihrer letzten von 4 Runden auf dem Fahrrad. Ist aber egal, weil die alle nicht das Fortuna-Trikot tragen dürfen.

Etwa 42 Minuten später…:

… steige ich nach einer eigentlich auch gut gelaufenen Radstrecke ab und entschließe mich die letzten 2,5 km nicht mehr in Angriff zu nehmen. Zu groß meine Sorge, dass ich mir damit meine nächsten Wettkämpfe knietechnisch kaputt mache. Auch wenn ich noch 2 Teilnehmer einholen konnte ist mir an dieser Stelle schon wieder deutlich geworden wir stark das Feld an diesem Tag war.

So habe ich mir den Wettkampf im Grunde von der ersten Minute an von hinten angeschaut. Auch eine gute Erfahrung die ich nicht missen möchte.

Und das nicht nur weil man sich da besonders bewusst wird warum man diesen Sport lieben (und gleichzeitig hassen) gelernt hat. Auch wird mich das im nächsten Wettkampf im Nirgendwo des Teilnehmerfeldes sicher motivieren an meiner Zeit weiter zu arbeiten.

Mehr als nur Chronistenpflicht…:

… ist mein Dank an die anderen Fortunen. Schön, dass wir eine lockere Gemeinschaft haben in der es Spass macht sich zu unterhalten, auf der Strecke anzufeuern und nachher bei einer Kaltschale gemeinsam den Wettkampf zu besprechen.

Duathlon-PhilipMein besonderer Gruß gilt wie immer Philip. Meinen Hut ziehe ich vor euren Zeiten:

Alexandra:
1:22:54

Jochen:
1:12:22

Philip:
1:19:16

Christian:
1:22:09

Die Sache mit dem Niveau:

Ich kenne mich im Duathlon ja nicht so aus.

Außerdem ist mir bewusst, dass wir im Team Wettkämpfer haben die ein ähnliches Niveau leisten. Und sicher werden genau die sich nun berechtigterweise fragen von welchen Zeiten ich hier fasele und was ich denn für so schnell halte.

Der Sieg ging in einer Zeit von 0:55:44 über die Bühne. – Insgesamt blieben 15 Wettkämpfer unter der Stunde. Bei den Damen reichte eine Zeit von 1:03:43 zum obersten Platz auf dem Siegerpodest.

Zum guten Schluß…:

… bleibt meine Vorfreude auf das nächste Jahr. Entwickelt sich mein Knie weiterhin so positiv wie bisher werde ich einen Platz im Feld mindestens 5 Plätze vor dem Letzen anstreben.

Bleibt die Laufproblematik so wie Sie ist, stelle ich mich einfach an den Rand und freue mich auf andere die ich supporten kann.

Wir sehen uns in Bochold, Düsseldorf, Bremen oder Köln (oder im Stadion)

Markus

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Click to Insert Smiley

SmileBig SmileGrinLaughFrownBig FrownCryNeutralWinkKissRazzChicCoolAngryReally AngryConfusedQuestionThinkingPainShockYesNoLOLSillyBeautyLashesCuteShyBlushKissedIn LoveDroolGiggleSnickerHeh!SmirkWiltWeepIDKStruggleSide FrownDazedHypnotizedSweatEek!Roll EyesSarcasmDisdainSmugMoney MouthFoot in MouthShut MouthQuietShameBeat UpMeanEvil GrinGrit TeethShoutPissed OffReally PissedMad RazzDrunken RazzSickYawnSleepyDanceClapJumpHandshakeHigh FiveHug LeftHug RightKiss BlowKissingByeGo AwayCall MeOn the PhoneSecretMeetingWavingStopTime OutTalk to the HandLoserLyingDOH!Fingers CrossedWaitingSuspenseTremblePrayWorshipStarvingEatVictoryCurseAlienAngelClownCowboyCyclopsDevilDoctorFemale FighterMale FighterMohawkMusicNerdPartyPirateSkywalkerSnowmanSoldierVampireZombie KillerGhostSkeletonBunnyCatCat 2ChickChickenChicken 2CowCow 2DogDog 2DuckGoatHippoKoalaLionMonkeyMonkey 2MousePandaPigPig 2SheepSheep 2ReindeerSnailTigerTurtleBeerDrinkLiquorCoffeeCakePizzaWatermelonBowlPlateCanFemaleMaleHeartBroken HeartRoseDead RosePeaceYin YangUS FlagMoonStarSunCloudyRainThunderUmbrellaRainbowMusic NoteAirplaneCarIslandAnnouncebrbMailCellPhoneCameraFilmTVClockLampSearchCoinsComputerConsolePresentSoccerCloverPumpkinBombHammerKnifeHandcuffsPillPoopCigarette